Mario Schmidt Stadtrat der Landeshauptstadt Dresden
Mario SchmidtStadtrat der Landeshauptstadt Dresden 

Der Altmarkt wird barrierefrei

Sanierung mit geschnittenem Pflaster kommt

 

Nach zwei Jahren Diskussion kommen wir beim Thema Altmarkt-Sanierung endlich auf die Zielgerade.

 

Im Zuge des Beschlusses zur Platzsanierung im Februar 2018 hatte die damalige CDU-Fraktion im Sinne der Barrierefreiheit gefordert, für wichtige Wegebeziehungen geschnittenes Pflaster zu verlegen. Dies hatte der Stadtrat mit deutlicher Mehrheit so beschlossen.

 

Nachdem die Verwaltung nach mehreren Monaten Prüfung zu der Auffassung kam, dass es keine eindeutigen Wegebeziehungen gibt, hat der Stadtrat im Dezember 2019 beschlossen, die gesamte Platzfläche mit geschnittenem Pflaster auszulegen. Mehrfach versuchte die Verwaltung, diesen Beschluss wieder zu kippen. Nun gibt es endlich eine Lösung.

 

Dazu erklärt Mario Schmidt, Sprecher für Stadtentwicklung und Bau der CDU-Fraktion:

 

„Es zeigt sich, dass Hartnäckigkeit belohnt wird. Es war die alte CDU-Fraktion, die im Februar 2019 die Forderung nach geschnittenem Pflaster in den damaligen Sanierungsbeschluss einbrachte. Ende 2019 sprachen wir über einen Änderungsantrag des Oberbürgermeisters, der genau diesen Beschlusspunkt wieder aufheben sollte. Der Stadtrat lehnte diesen Antrag klar ab. Nun ist endlich eine Lösung da.

 

Offenkundig wollte die Verwaltung mit überzogenen Kostenprognosen das Thema Barrierefreiheit abräumen. Heute hat sich gezeigt: Es war richtig, dass wir auf unserem Beschluss beharrten und nicht eingeknickt sind.

 

Der Platz wird nun bis 2023 saniert und vollständig mit neuem geschnittenem Pflaster ausgelegt. Im Sinne der Nachhaltigkeit freue ich mich außerdem, dass das bisher verlegte Pflaster an anderer Stelle in Dresden weiterverwendet werden wird.“