Stadtteilzentrum "Neuer Wasaplatz"

 

"Deshalb werde ich gemeinsam mit Ihnen dafür sorgen, dass der neue Wasaplatz zu einem echten Stadtteilzentrum für Strehlen wird."

 

Wenn im Sommer d. J. die Gleisbauarbeiten in der Oskarstraße und der Lockwitzer Straße abgeschlossen sind, folgt die Neugestaltung des Wasaplatzes. Eines haben wir schon auf den Weg gebracht: Die Konzession für den Wochenmarkt, der hier ab dem kommenden Jahr stattfinden soll, wurde ausgeschrieben.

 

Wie stelle ich mir den neuen Wasaplatz vor?

Hier soll ein Platz entstehen, der Treffpunkt ist. An Markttagen soll er einladen zum Einkaufen und zum kleinen Plausch mit Nachbarn und Anwohnern aus der näheren Umgebung. Wenn gerade kein Markt stattfindet, soll er Aufenthaltsqualität bieten, die zum Verweilen im hektischen Alltag einlädt. Dazu gehören Bänke und Bäume, aber auch Papierkörbe und eine schon lange geforderte, doch leider nie realisierte öffentliche Toilette.

Im Advent wird hier die mehr als 30 Jahre alte Strehlener Pyramide stehen und sich drehen. Schön wäre es, wenn sie mit ihrem Licht einen kleinen regionalen Weihnachtsmarkt erhellen würde. Für eine Weihnachtsbaumhülse haben wir erst vor wenigen Tagen die Mittel aus dem Stadtbezirksbudget freigegeben.

 

Welche Vorstellungen haben Sie? Was wünschen Sie sich für den "neuen Wasaplatz"? Verraten Sie es mir!